01.10.2017 | viana do castelo, portugal

der wecker klingelt punkt acht. ein unbekanntes geräusch. aber die verabredung von gestern Abend will eingehalten werden. die wellenvorhersage hat angezeigt, dass heute morgen ein paar surfbare minuten in viana sein werden. also um neun am strand. um fünf nach neun im wasser. die sonne geht gerade hinter den bergen an der küste auf, vom wasser aus gesehen ein romantisches schauspiel. die ein oder andere welle kommt tatsächlich rein, für jeden ist was dabei. nach und nach versucht jeder sein glück, beim warten auf das nächste set wird über gestern, heute und morgen gequatscht.

zwei stunden später einen galao und toasta mixta in der kleinen bar am strand. gegen mittag suchen sich mehr und mehr einheimische ihre plätze. die herren im weißen hemd, die damen tragen kleidchen und stöckelschuhe. die kleine bar entpuppt sich als bestes restaurant am platze. in surfshorts und barfuß bekommt man aber anscheinend auch eine zweite runde kaffee.

eine dusche muss her. und eine stunde schlaf. also ab in den bus, ein paar kilometer die küste gen süden. stop in einem kleinen ort, mitten im hafen. schattenparkplatz zwischen zwei aufgebockten booten, augen zu. wachwerden durch menschenmassen, die den roten bus umrunden. entweder ist dieser hier das highlight, oder dieser haben steht in jedem reiseführer. ruhe bewahren und erstmal alles essen, das im bulli aufzufinden ist. rosinenschnecke. erdnüsse. chips. schokolade.

ortswechsel zur stranddusche. salz vom körper waschen, sand aus den haaren. in der sonne trocknen. dritter kaffee des tages vor der garage einer kleinen taverne in diesem ort ohne namen. portugisisch ist wirklich nicht so einfach, es wird herzlich gelacht bei der bestellung. die männer des dorfes nehmen nach und nach die weiteren tische ein und diskutieren sich in rage. kaffee wird ausgetauscht gegen bier, der liveticker zum fc eingeschaltet. das w-lan ruckelt, aber alle paar minuten gibt es ein update aus deutschland. gerade hat leipzig das erste tor geschossen. porra. so lange der rote bus rollt.

mehr hier: https://www.instagram.co/redbusrollin/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.